Die drei Bienenwesen

Königin / Arbeiterin / Drohn

Die Königin

  • Die Königin auch Weisel genannt ist das einzige geschlechtsreife weibliche Tier im Bienenvolk.
  • Hinterleib deutlich länger als bei Arbeitsbienen.
  • Die Funktion der Königin besteht aus dem legen von Eiern und der pheromonellen Steuerung des Stockes zum Erhalt des Bienenvolkes.
  • Im Bienenvolk gibt es nur eine Königin.
  • Ab dem 6. Lebenstag fliegt Sie mehrfach aus um von 6-15 Drohnen begattet zu werden.
  • Legeleistung bis zu 2000 Eier am Tag von März bis Oktober/November
  • Lebensdauer 3-5 Jahre
  • Die Königin wird von dem Imker häufig mit einem farbigen Nummernplättchen oder einem Farbpunkt gezeichnet um sie im Bienenvolk leichter auffinden und ihr Alter bestimmen zu können. Das Geburtsjahr der Königin ist ausschlaggebend für die zu wählende Farbe. Dabei ist folgende Farbgebung weltweit einheitlich geregelt:

Die Arbeitsbiene

  • Ihre Anzahl beträgt im Winter 10.000-15.000 Individuen / Im Sommer bis zu 50.000
  • Arbeitsbienen sind Weibchen die aus befruchteten Eiern entstehen
  • wegen unvollständig entwickelter Geschlechtsorgane nicht Fortpflanzungsfähig
  • Lebensdauer: 30 bis 35 Tage im Sommer, 6 bis 7 Monate im Winter.
  • Tätigkeiten 1-20 Lebenstag (Stockbiene):
    • Wabenzellen putzen
    • Larven füttern
    • Wabenbau errichten (Wachs schwitzen)
    • Einlagern von Pollen/Nektar
    • Nektar zu Honig verarbeiten
    • Bienenstock säubern
    • Temperaturregelung
    • Wächterwache am Flugloch
  • Tätigkeiten ab dem 20 Lebenstag (Flugbiene):
    • Nektar, Honigtau, Pollen, Propolis (Kittharz) und Wasser sammeln
    • Nektar und Honigtau nach der Heimkehr mit eindicken
    • junge, nicht ausgelastete Sammelbienen zur Ausbeutung ergiebiger Nektar- und Pollenquellen anwerben

 

Der Drohn

  • Ihre Anzahl beträgt 500-1500 Individuen
  • Lebenszeit von Mai-August
  • Drohen sind vollausgebildete Männchen
  • Entwicklung aus einem unbefruchteten Ei in 23-24 Tagen
  • Lebensdauer 20-50 Tage
  • Tätigkeiten:
    • Paarung mit einer jungen Königin
    • bevorzugt an Drohnensammelplätzen
    • Droh stirbt bei der Paarung
    • Drohnen sind während ihrer Entwicklungszeit und als erwachsene Tiere in Notzeiten durch Vernichtung und Aushungerung gefährdet
    • Am Sommerende vertreibt sie das Volk (Drohnenschlacht)
    • kein weiterer Nutzen für das Volk